Zeit Für Party!: So Genießen Gäste & Gastgeber

Zeit Für Party!: So Genießen Gäste & Gastgeber

Autor : André Karpinski
Geschlecht : Bücher, Kochen & Genießen, Kochen für Feste & Partys,
lesen : 3588
Herunterladen : 2990
Dateigröße : 19.87 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

Zeit Für Party!: So Genießen Gäste & Gastgeber

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Buch möchte Ihre Inspiration für kulinarisches Denken sein! Mit diesem Buch möchten wir vom Team der KAISERSCHOTE Ihnen professionelle Sichtweisen beim Event-Kochen für den privaten Anlass vermitteln und Ihnen 'ganz nebenbei' viele Tricks für das moderne Kochen verraten.Dabei kommt es uns vor allem auf eines an: Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie bereits bekannte Geschmackserlebnisse überraschend neu kombinieren können - so werden altbekannte Klassiker durch eine innovative Inszenierung zu etwas ganz Besonderem, und selbst einfachste Zutaten erhalten durch neue Zubereitungstechniken den Touch des Spektakulären. Clevere Accessoires und Trendprodukte machen unsere Küche darüber hinaus schnell und effektvoll.Bei den meisten Partys stellt sich vorab die Frage, wie viele Gerichte und welche Mengen der Gerichte Sie brauchen, damit Ihre Gäste nicht hungrig nach Hause gehen. Mit unseren professionellen Mengengerüsten und Planungshilfen bieten wir Ihnen die Grundlage für kreativ gestaltete, gut geplante und sicher durchgeführte Speisenfolgen, Büfetts und Empfänge. Dabei können Sie nach unseren Vorschlägen entweder eine ganze Mottoparty wie das 'Pazifisch-asiatische Büfett' oder die 'Aromenküche' gestalten oder die Rezepte der verschiedenen Kapitel miteinander kombinieren.André Karpinski mit dem Team der KAISERSCHOTE! Lassen Sie sich mit dem Team der KAISERSCHOTE kulinarische Trends auf der Zunge zergehen, und die Geschmacksknospen Ihrer Gäste werden erst dann Ruhe geben, wenn das letzte Häppchen weggenascht ist. Vor dem Kochen kommt das PlanenSo vielfältig wie die Anlässe für eine Party oder ein Fest sein können, so vielfältig sind auch die Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor es ans Kochen geht. Wenn dann der erste Gast klingelt, können Sie die Tür mit dem guten Gefühl öffnen, alles bedacht zu haben. Schließlich sollen Sie Ihr Fest entspannt genießen, und eine gute Planung macht Sie im besten Fall zum Gast auf der eigenen Party! BrainstormingDie Grundlage für erfolgreiches Partykochen ist eine vielschichtige Bedarfsanalyse. Denn was und wie viel Sie kochen, hängt auch vom Anlass und gewissermaßen vom 'Ziel' der Party ab. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die Vorgehensweise des Hobbykochs nicht von der des Profis. Bevor Sie also in der Küche loslegen, sollten Sie sich erst einmal die folgenden Fragen stellen:Wie viel Arbeit möchte ich mir machen?Wie ist die Gästestruktur?Wie satt sollen die Gäste werden?Soll das Essen auf der Party die Hauptrolle oder eine Nebenrolle spielen?Biete ich ein Büfett an oder doch lieber ein Menü?Sollen die Speisen als 'Flying Buffet' zu den Gästen kommen oder sollen sie an Stationen präsentiert werden?Soll die Party kommunikativ oder repräsentativ sein? Soll es sich bei den Speisen um Appetizer handeln, die man im Stehen zu sich nimmt, oder soll es eine Speisenfolge sein, die die Gäste im Sitzen genießen? All diese Fragen kann eigentlich nur einer beantworten: Sie selbst. Legen Sie das zu Ihrer Party passende Speisenkonzept intuitiv selbst fest - kulinarisches Denken, wie wir es Ihnen mit diesem Buch näherbringen möchten, ermöglicht Ihnen auch die individuelle Kombination der vorgestellten Rezepte. Wie viel Aufwand darf's denn sein?Eine wichtige Frage für die Auswahl der Speisen ist der Aufwand, den Sie betreiben möchten: Wollen Sie Ihre Gäste durch Ihr Kochtalent beeindrucken, oder ist es Ihnen auf der Party wichtiger, den Kopf für anspruchsvolle Gespräche frei zu haben? Ein Menü zu kochen ist beispielsweise immer aufwendig - ganz gleich, wie gut Sie es planen. Dabei kann es schnell passieren, dass Sie so sehr mit der Kontrolle von Garzeiten sowie dem Anrichten und Auftragen der Speisen beschäftigt sind, dass Sie gar keine Zeit haben, sich mit Ihren Gästen zu unterhalten. Muten Sie sich also nicht zu viel zu! Einen unentspannten Gastgeber behalten die Gäste oft schlechter in Erinnerung als ein einfaches Essen. Beeindrucken Sie lieber mit Kleinem: Ein witziges Detail beim Anrichten, eine überraschende Zutat oder ein Topping, über das Sie sich unterhalten können, passt oft besser als das schwierige Soufflé, das Ihnen fernab der Gäste in der Küche die Schweißperlen auf die Stirn treibt. Gut vorbereitet ist halb gekochtGenerell ist es immer empfehlenswert, möglichst viel vorzubereiten. Die Rezepte in diesem Buch sind fast immer für den Alltag im Catering-Business entstanden. Auch für den Profi ist es wichtig, dass alles gut vorzubereiten ist und dennoch außergewöhnlich und frisch serviert werden kann. Davon profitieren Sie dann natürlich auch beim Nachkochen der Rezepte!Besonders gut vorbereiten lassen sich kalte Vorspeisen, deren Vielfalt immer ein Garant für begeisterte Gäste und entspannte Gastgeber ist. Machen Sie attraktiv angerichtete Vorspeisen zu den kulinarischen Stars Ihrer Feier. Besonders Fingerfood bietet dem Gast viele Geschmackserlebnisse, ohne dass er sofort satt wäre. Wenn dann die Hauptspeisen serviert werden, sind die Gäste schon angenehm gesättigt und auf jeden Fall beeindruckt. Somit müssen Sie hier gar keine große Vielfalt mehr bieten, und die Speisen dürfen auch ruhig etwas unkomplizierter sein. Wie viel wovon?Je nach Anlass der Party reicht als kulinarische Begleitung der Feier manchmal schon ein leckeres Süppchen, das mit zwei verschiedenen Fingerfood-Varianten und vielleicht einer Gabelbüfett-Variation ergänzt wird. Manchmal sind aber auch ein Hauptgericht und eine große Schüssel mit einem pfiffigen Salat perfekt. Wenn es eine Speisenfolge sein soll, können Sie die Gänge bis zum Hauptgang auch einmal durch ein 'Tischbüfett' ersetzen, das sich gut vorbereiten lässt und Ihnen zudem die Tischdekoration erspart. Oder Sie laden Ihre Gäste zum Hauptgang in die Küche ein, wo Sie der Moderator des Ganges sind. Auf diese Weise müssen die Gäste nicht warten - und Sie müssen nicht servieren. Jeder Gast kann seinen Teller dann - sicherlich beeindruckt von Ihrer Arbeit - gleich mit zum Tisch nehmen Das Auge isst mit: Überraschen Sie Ihre Gäste nicht nur mit innovativen Köstlichkeiten, sondern auch mit einer originellen Deko! Dazu können Sie beispielsweise auch Zutaten verwenden, die innerhalb Ihrer Mottoparty bei den Gerichten wieder auftauchen. Stehparty Für kommunikative Stehpartys ist es ratsam, den Fingerfood-Anteil bei den Speisen zu erhöhen und die übrigen kalten Speisen eventuell in Gläschen abgefüllt bereitzustellen. Das bedeutet zwar etwas mehr Aufwand für Sie, doch die Gäste können die Speisen so unkomplizierter genießen. In der einen Hand das 'Gefäß', in der anderen das 'Besteck' - so kann alles auch im Stehen gegessen werden.

Das Leben Der Charlotte Bronte

Das Leben Der Charlotte Bronte

Autor : Elizabeth Gaskell
Geschlecht : Bücher, Biografien & Erinnerungen, Profis & Akademiker,
lesen : 2340
Herunterladen : 1950
Dateigröße : 12.96 MB
Chronik 2003

Chronik 2003

Autor :
Geschlecht : Bücher, Schule & Lernen, Lexika, Hand- & Jahrbücher,
lesen : 936
Herunterladen : 780
Dateigröße : 5.18 MB
Die Heilung: Gesund Werden, Gesund Bleiben

Die Heilung: Gesund Werden, Gesund Bleiben

Autor : Bert Hellinger Mr,http://www.paperscreen.tv Anna Moderegger Mrs
Geschlecht : Bücher, Sozialwissenschaft, Philosophie,
lesen : 3276
Herunterladen : 2730
Dateigröße : 18.14 MB