Aikido - Das Erbe Ueshibas Im Westen

Aikido - Das Erbe Ueshibas Im Westen

Autor : Budo International
Geschlecht : Bücher, Sport & Fitness, Kampfsport & Selbstverteidigung,
lesen : 2808
Herunterladen : 2340
Dateigröße : 15.55 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

Aikido - Das Erbe Ueshibas Im Westen

In dem Buch, das wir heute präsentieren, tauchen einige der außergewöhnlichen Meister aus der zweiten und dritten Generation des Aikido auf. Es sind nicht alle, aber alle, die das sind! Ich hatte das Privileg, die meisten abzuhandeln und manche nenne ich sogar meine Freunde. Während der letzten Jahre wurden ihre Namen und Arbeiten häufig auf den Seiten von Kampfkunst International vorgestellt. Das geschah, als sich noch niemand für das Aikido interessierte. Manche sind Zeugen meines absoluten Glaubens in dieser Kampfkunst und ihre Bestimmung; in der Folge begann ich zu recherchieren, wer und was beim Thema der Gaijin gemacht wurde. Anfangs zurückhaltend, später etwas entschlossener stellten die neuen Meister ihr Wissen nach und nach vor, und so konnten wir ein reiches und heterogenes Aikido sehen, voller Variablen, eine Welt der Techniken, ein Universum der Möglichkeiten. Und all dies war gut, richtig, intensiv und vor allem authentisch und nah. Die Kunst wuchs, Ueshiba wäre zufrieden, denn sein Erbe, sein Nachlass gerannen in einer reichen und beeindruckenden Plantage neuer Meister, die die verschiedensten Richtungen erarbeiteten und erforschten - gemeinsam, in fast aberwitzigem Chaos organisiert, sich auf der Suche nach Wurzeln oder neuen Herausforderungen begegnend, aber immer, immer voller Leidenschaft und Hingabe gegen ihre Arbeit. Ein lebendiges und pochendes Aikido zu entdecken war ein Privileg für mich als Herausgeber und Mensch. Ich bin stolz zu sehen, wie dieses Ziel mehr und mehr unter den Schülern Bedeutung erreichte, und es freut mich zu sehen, wie diese außergewöhnliche Kampfkunst ihren Platz in den Studios erlangte und nicht nur den Respekt anderer Kampfkunstlehrer, sondern auch einen Namen in der Gesellschaft erreichte. Diese Verdienste sind zu einem gewissen Teil der Generation westlicher Meister geschuldet, denn sie waren Protagonisten dieses Wachstums. Diese verschiedenen präsentierten Arbeiten sind, wie wir die letzten zwanzig Jahre gesagt haben, Teil des herben Reichen, aus dem das Aikido heute besteht und nicht verloren gehen darf. Das Leben eines Artikels in einer Zeitschrift ist kurz, aber das Leben eines Buches ist viel länger. Folglich haben wir für alle Schüler und Liebhaber des Aikido diese reichen Erfahrungen und Kenntnisse in einem einzigen Band gesammelt, eine Arbeit, die schon jetzt wichtiger Teil der Geschichte des Aikido ist und daher wichtiger Teil seiner Zukunft. Alfredo Tucci Herausgeber der Zeitschrift Budo International

Stadtlust (Politische Ökologie)

Stadtlust (Politische Ökologie)

Autor : Oekom E.v.
Geschlecht : Bücher, Freizeit, Haus & Garten, Haus & Haushalt,
lesen : 2418
Herunterladen : 2015
Dateigröße : 13.39 MB