111 Gründe, Den Ruhrpott Zu Lieben: Eine Liebeserklärung An Die Großartigste Region Der Welt

111 Gründe, Den Ruhrpott Zu Lieben: Eine Liebeserklärung An Die Großartigste Region Der Welt

Autor : Kai Twilfer
Geschlecht : Bücher, Reise & Abenteuer, Abenteuer & Reiseberichte,
lesen : 7176
Herunterladen : 5980
Dateigröße : 39.74 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

111 Gründe, Den Ruhrpott Zu Lieben: Eine Liebeserklärung An Die Großartigste Region Der Welt

Über den Autor und weitere Mitwirkende Kai Twilfer, 1976 in Gelsenkirchen, dem Herzen des Ruhrpotts, geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften in Bochum. Noch während des Studiums gründete er eine Produktionsfirma für Werbefilme und arbeitete unter anderem beim WDR-Fernsehen. 2002 schuf er »Industriekult«, einen Großhandel für Ruhrpott-Fanartikel und Postkarten, mit dem er im Ruhrgebiet selbstständig tätig ist. Kai Twilfer ist verheiratet und seit seiner Geburt auch auf besondere Art und Weise mit dem Revier verbunden. Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten. 'Zugegeben, die Sprache im Ruhrgebiet begnügt sich mit wenigen Bestandteilen. Der Ruhrgebietler hat in schlechteren Zeiten gelernt, auch mit wenig auszukommen, und möchte gerne auf schnelle Art und Weise vermitteln, was ihm am Herzen liegt. Satzklassiker wie 'Wie isset? - Gut! Und selbst? - Muss!' wurden hier maßgeblich geprägt.Und auch den Luxus, einfach mal auf den Genitiv zu verzichten, erlauben wir uns schon seit vielen Jahrzehnten. Aus Großmutters großer Liebe wird dann schnell mal 'die Omma ihrn Alten'.Der sparsame Gebrauch von Fällen, Buchstaben und Satzinhalten ist bei uns also Programm und tatsächlich gewollt, denn die meisten Ruhris sind durchaus in der Lage, einwandfreies Hochdeutsch zu sprechen.Wollen sie aber nicht! Hier ähneln wir dann doch sehr den geografisch nicht weit entfernten Rheinländern, bei denen sich ähnlich wie beim Ruhri viele Unterhaltungen anhören wie das Ergebnis von einer Flasche Doppelkorn am Morgen.'